Hallo ihr Lieben,

seit dem 02.09.2021 ist die 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (IfSMV) auch für Fahrschulen bindend.

Gut daran ist – ab sofort sind medizinische Masken in der Fahrschule, im Theorieunterricht sowie bei deinen Fahrstunden ausreichend.

Nicht so gut daran ist leider, dass nun auch wir die 3G-Regeln umsetzen müssen:

  • geimpft (mit Nachweis)
  • genesen (deine Infektion ist nicht länger als 6 Monate her und du hast einen Nachweis)
  • getestet (Vorlage eines negativen Schnelltests, der nicht älter als 24 Stunden ist bzw. Vorlage eines negativen PCR-Tests, der nicht älter als 48 Stunden ist)

Wenn du noch zur Schule gehst und dort regelmäßig getestet wirst, musst du nicht jedes Mal einen Nachweis vorzeigen. Jedoch benötigen wir einmalig eine Schulbescheinigung oder deinen Schülerausweis.

Falls du weder geimpft, genesen oder getestet bist und deshalb kurzfristig eine vereinbarte Fahrstunde nicht stattfinden kann, müssen wir dir leider eine Fehlstunde berechnen.

Deshalb bitten wir dich, an deinen Nachweis oder dein Testergebnis zu denken, weil wir tatsächlich keine Ausnahmen machen dürfen.

Mit deiner Hilfe schaffen wir es, dass die Unterrichte und deine Fahrstunden wie gewohnt stattfinden können und du so bald wie möglich deinen Führerschein in der Tasche hast.

DANKE!

P.S.  

Du hast bald Theorieprüfung? Bitte erkundige dich auf der Website www.tuvsud.com, welche Maßnahmen für theoretische Prüfungen tagesaktuell gültig sind.